und noch ein anderer Musäus

UM 500 lebte der spätgriechische, also byzantinische  Autor Musäus (auch Musäus Grammatikus), dessen Bearbeitung der Sage (griechische Mythologie)  Hiro und Leander zum kleinen Epos mittelalterliche und neuzeitliche Dichter beeinflusst hatte. Das Thema selbst ist schon bei Vergil und Ovid zu finden.

Kurz zum Inhalt:

Hiro ist eine Aphroditepriesterin in Sestos an der Meerenge Hellespont , die ihr Geliebter Leander aus Abydos allnächtlich durchschwamm, um mit Ihr vereint zu sein. Priesterinnen der Aphrodite sind ja jungfräulich, doch Leander dämpfte Hiros Angst vor der Göttin, da sie doch auch Göttin der Liebe sei und verstehen würde…
Aber die Lampe erlischt, welche Hiro als Wegweiser aufgestellt hat, in einem Sturm und  Leander verirrt sich und ertrinkt.
Am folgenden Morgen entdeckten Hiro seinen Leichnam und stürzte sich von einer Klippe in den Tod.

Kommt bekannt vor? Vielleicht daher?

und hier  eine Interpretation die (meinem)  Musäus mittels „Gebärdendolmetscher“ bis zur Schmerzgrenze  nacheifert

6 Gedanken zu “und noch ein anderer Musäus

  1. […] dem Musäusblog hatte ich das Thema angerissen und dabei dieses schöne Video entdeckt und nicht benutzen können, […]

  2. Zwar definitiv Hero ( Ἡρώ) – obwohl in neugriechischer Aussprache „Hiro“ gesprochen.
    Aber abgesehen von dieser sprachlichen Pedanterie: Schöner Artikel!
    Die erste Interpretation des Königskinder-Liedes gefällt mir nicht, ich finde, der kann nicht singen. Die Herren in der zweiten könnens dafür umso besser, und die Mischung aus ernstgenommenem Lied und gekonnter mimischer Veralberung hat auch was.
    Ich habe das Lied als Kind von meiner Mutter gelernt, die bei langen Autofahrten gerne tragische Balladen sang.

    Die tragische Liebesgeschichte, an deren Ende beide tot sind, ist ein häufiger literarischer Topos. Shakespeare benutzt ihn in „Romeo und Julia“ (auch wenn sie auf andere Art sterben) – und vermutlich gibt es noch mehrere hundert Variationen.

    Über Hero und Leander gibt es ein barockes Lied, das ich leider nicht im Netz finde – „Lorsque Leandre amoureux passant à la nage l’Hellespont / au milieu des eaux presque se vit suffoqué…“
    Da wird die Geschichte so erzählt: Leander ist auf halben Weg zu Tode erschöpft und bittet Thetis, die Meergöttin, ihm zu helfen. Er sagt, wenn er schon ertrinken muß, solle das doch bitte auf dem Rückweg stattfinden, damit er noch einmal seine Hero sieht. Thetis aber ist eifersüchtig und gönnt Hero den schönen Leander nicht.

    • aha, das ist interessant. Da bekommt auch einen ganz anderen Hintergrund, dass es das Königskindervolkslied auch in der Fassung mit einer falschen Nixe gibt, die ich lieber singe, weil ich sie so gelernt hatte – und auch weil es mystischer ist.
      Ich hatte mir das dann immer so erklärt, dass man im katholischen Teil Deutschlands das dann nicht so singen möchte von einer falschen Nonne.
      Jetzt erkläre ich es mir eher so, dass die Nixenfassung sich auf Thetis bezieht, die Nonnenfassung auf die Strafe der Aphrodite, weil die Priesterin gegen das Keuschheitsgelübde verstoßen hatte.

      Also doch Hero … bei den mittelalterlichen Engländern war die antike Geschichte recht angesagt und auf einer englischen HP fand ich, dass Hero geschrieben und ausgesprochen wie Hero im englischen…

      • Katholische Gegenden haben prinzipiell keinen Mangel an herbem Hohn und Spott über Geistliche und Ordensleute.
        Deine Interpretation von Nixe und Nonne finde ich spannend. Lt. Wiki hat das Lied seine Wurzeln im 15. Jh.; da mag durchaus ein Dichter mit der antiken Sage vertraut gewesen sein. Allerdings halte ich es auch für möglich, daß dieser literarische Topos unabhängig an verschiedenen Orten entstanden ist – sogar für wahrscheinlich. Tragische Liebe ist doch immer und überall besungen worden.

  3. Herrmann war so lieb, mich noch auf diese Illustration in einem Buch von 1517 aufmerksam zu machen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s